Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  12. September 2019

Henderson macht zweite Transaktion auf dem deutschen Markt klar

Rathaus Galerie Essen

Erst vor wenigen Tagen hat Henderson Park gemeinsam mit Swiss Life Asset Managers den Bürokomplex „Kustermann Park“ in München erworben [wir berichteten]. Nun macht die europäische Private- Equity-Immobilienplattform seine zweite Transaktion auf dem deutschen Markt und den ersten Deal im Retail-Bereich fest. In einem Joint Venture mit der HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH hat Henderson das Einkaufszentrum Rathaus Galerie in der Innenstadt von Essen erworben. Der deutsche Entwickler, Investor und Betreiber von Handelsimmobilien übernimmt dabei die klassischen Entwicklungsaufgaben Planung, Vermietung und Revitalisierung und wird das Objekt in Zukunft managen und verwalten. Das Joint Venture plant darüber hinaus weitere Investitionen im deutschen Immobilienmarkt.

Die Rathaus Galerie befidnet sich Am Porscheplatz 2 und ist ein etabliertes Einkaufszentrum mit 31.000 m² Mietfläche in bester Lage im Zentrum von Essen. Das Objekt ist baulich eng verbunden mit dem Essener Rathaus und befindet sich direkt über dem Bahnhof Rathaus Essen, einem zentralen Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Dieser bietet Zugang zu sieben U-Bahn- und Straßenbahnlinien sowie zehn Buslinien, mit fast 40.000 Passagieren täglich. Das gut sichtbare Gebäude verfügt über großzügige Parkmöglichkeiten, die die hervorragende Anbindung des Zentrums ergänzen.

Das Einkaufszentrum ist gut vermietet mit starken Ankermietern wie Real, Decathlon oder dm. Mit einer Besucherfrequenz von mehr als 10 Millionen Besuchern pro Jahr bietet die Rathaus Galerie aber noch außergewöhnliche Möglichkeiten zur Neupositionierung. Die Strategie des Joint Ventures umfasst eine umfassende Modernisierung und Restrukturierung, die den Mietermix ergänzt und verbessert und besonders das Nahversorgungsangebot stärkt. Ein innovatives Gastronomiekonzept im Stil einer Markthalle soll die vielen Besucher und Kunden zum Verweilen einladen.

„Mit dieser Akquisition können wir gemeinsam mit unserem erfahrenen lokalen Partner HBB zu einem wettbewerbsfähigen Preis in den hochattraktiven deutschen Markt eintreten. Die Rathaus Galerie ist das erste Shoppingcenter-Objekt im Portfolio von Henderson Park und stärkt dieses aufgrund des deutlich zu erfassenden latenten Wertsteigerungspotentials. Wir freuen uns darauf, unsere neue Partnerschaft mit HBB auszubauen und weitere attraktive Möglichkeiten in Deutschland auszuloten, bei denen das Know-How beider Parteien optimal genutzt wird“, kommentierte Nick Weber, Gründungspartner von Henderson Park.

„Die Rathaus Galerie Essen ist eine großartige Gelegenheit, um für unser neues Joint Venture mit Henderson Park nachhaltige Werte zu schaffen. Wir freuen uns auf diese vielversprechende Zusammenarbeit mit dem gesamten Henderson Park Team und auf weitere großartige gemeinsame Investitionen“, erläuterte Harald Ortner, Geschäftsführer von HBB.

Das Joint Venture wurde bei der Transaktion von Zenk Rechtsanwälte, Drees & Sommer, Eversheds Sutherland und Ashurst beraten.
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2019