Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Sie sind zurück

Lichtbänke lassen Hofgarten erstrahlen

Der Düsseldorfer Hofgarten erstrahlt in neuem (alten) Glanz: Die Lichtbänke des Künstlers Stefan Sous, die seit 2002 das Bild der Jägerhofallee prägen, sind am Montag, 22. November, an ihren Standort zurückgekehrt. Zur Wiederinbetriebnahme kamen Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Manfred Abrahams, Vertriebsvorstand der Stadtwerke, und Stefan Sous im Hofgarten zusammen.

Kulturdezernent Hans-Georg Lohe: „Endlich können die Lichtbänke an ihren traditionellen Standort im Hofgarten zurückkehren. Im Rahmen der Sanierung wurden die Lichtbänke nicht nur mit verbesserten Schutzrohren versehen, sondern auch mit energieeffizienter Technologie ausgestattet, so dass sie nun wieder im Hofgarten erstrahlen können.“

Die Bänke werden auch als „UV-A UV-B“ betitel und stellen ein beliebtes Fotomotiv dar. Im August 2019 mussten sie aufgrund von immer wieder auftretenden erheblichen Vandalismus-, aber auch Witterungsschäden vorübergehend demontiert werden. Am Montag, 25. Oktober, hatte die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH, eine Tochter der Stadtwerke Düsseldorf AG, mit dem Wiederaufbau der Lichtbänke begonnen. Nach erfolgreichem Testbetrieb konnte nun die komplette Inbetriebnahme der Bänke erfolgen.

Bereits 2017 mussten die Bänke abgebaut und saniert werden. Diese Sanierung war allerdings wegen Vandalismus nicht von Dauer. Um die Leuchtbänke künftig besser vor Schäden zu schützen und einen dauerhaften Betrieb zu gewährleisten, wurde im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Künstler Stefan Sous, der Netzgesellschaft Düsseldorf und dem Kulturamt ein Sanierungskonzept in Bezug auf eine verbesserte Materialbeschaffenheit und neuer LED Technologie erarbeitet.

Zur Wiederinbetriebnahme der Lichtbänke im Hofgarte kamen (v.l.) Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Künstler Stefan Sous und Manfred Abrahams, Vertriebsvorstand der Stadtwerke, im Hofgarten zusammen.© Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert
„Der Betrieb der öffentlichen Beleuchtung gab vor 155 Jahren den Anstoß für die Gründung der Stadtwerke Düsseldorf. Seitdem haben wir, und damit meine ich insbesondere auch unsere Kolleginnen und Kollegen von der Netzgesellschaft, mehrfach bewiesen, dass wir mehr können als einfach nur Straßen und Parks zu beleuchten. Wir schaffen mit gezielter Ausleuchtung mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum, bringen Smart City-Anwendungen in modernen Laternen unter wie im Zukunftsviertel Unterbilk Friedrichstadt – und wir sind sogar im Dienste der Kunst unterwegs. Ich freue mich sehr, dass wir die beliebten Lichtbänke von Stefan Sous nun wieder auf der Jägerhofallee erleben können. Für mich ein echter Lichtblick in der dunklen Jahreszeit!“, so Manfred Abrahams.

Zunächst wurde eine der alten Leuchtbänke, als Prototyp mit neuer LED Technik und verbesserten Schutzrohren ausgerüstet und im Winter 2020/21 auf dem Außengelände der Stadtwerke bei Wind und Wetter getestet. Anschließend wurden die insgesamt 14 Lichtbänke umgerüstet. Parallel wurde im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen der Jägerhofallee durch das Garten-, Friedhofs- und Forstamt die marode Anschluss-Verkabelung im Erdreich erneuert. Die Aufstellflächen der Leuchtbänke wurden zudem zur Verbesserung der Sauberkeit mit Grauwacke-Steinen gepflastert.

Sowohl die Helligkeit als auch die Dauer der Beleuchtung durch die Bänke wurden so abgestimmt, dass sich die Lichtbänke nicht als zusätzliche Belastung für die im Hofgarten lebende Tierwelt auswirken. Zudem werden die Lichtbänke in der zweiten Nachthälfte abgeschaltet. Die Lichtbänke wurden aus Mitteln des Klimaschutzes energieeffizient saniert.